Raum: Stuttgart
Dauer: 6 Monate +
Art: Freiberuflich
Startdatum: asap
BEWIRB DICH JETZT LINKED IN BEWERBUNG XING BEWERBUNG

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unseren Kunden ( Automobilzulieferer ) in Stuttgart einen Interims- Senior Hardwareentwickler mit Vertiefung Simulation.

 

Fachliches Profil

 

Der Senior Hardwareelektronik Entwicklungsingenieur mit der Vertiefung Simulation hat seinen Arbeitsschwerpunkt in der aktiven Hardwareentwicklung. Er extrahiert gemeinsam mit dem Projektleiter Elektronik und dem Requirement-Manager die relevanten Informationen aus den Lastenheften des Kunden und erarbeitet mit weiteren Hardware- bzw. Software-Entwicklern das Schaltungskonzept. Der Entwickler generiert eigenständig Datenmodelle, bereitet Schaltpläne für die simulative Absicherung auf, führt die Absicherung durch und interpretiert die Ergebnisse. Er wendet gängige Simulationstools sicher an und besitzt ein sehr gutes Verständnis für die relevanten und zu berücksichtigenden Einflussparameter/-größen. Er erarbeitet Verbesserungen für die Schaltungsdimensionierung bzw. alternative Lösungswege für das Schaltungskonzept. und stellt damit die notwendige Robustheit der Schaltung sicher. Er dokumentiert die Ergebnisse und berichtet in regelmäßigen Abständen an den Projektleiter Elektronik.

 

 

Persönliches Profil

 

Persönlich ist der Senior Hardwareelektronik Entwicklungsingenieur jemand, der sich gut auf detaillierte Arbeit konzentrieren kann und seinen Rhythmus in wiederkehrenden Aufgaben findet. Er ist teamorientiert und kooperativ im Gespräch mit anderen Entwicklungspartnern. Der Senior Hardwareelektronik Entwicklungsingenieur ist gewissenhaft und verantwortungsbewusst. Er besitzt fachliche Begeisterungsfähigkeit und Kreativität, welche ihn neue Konzepte und Lösungswege finden lassen. Sein ingenieurstechnischer Ehrgeiz lassen ihn nach best-in-class-Lösungen streben. Sein Wissen gibt er gerne an Kollegen innerhalb und außerhalb des Fachbereiches weiter. Es fällt ihm leicht sich an Standards und Normen zu halten und begleitende Dokumentation ist in seiner Wahrnehmung selbstverständlicher Teil der Arbeit und nicht Last.